Archiv für die Kategorie ‘Musik’

Ein Klangteppich zum draufsetzen und wegschweben

Veröffentlicht: Februar 21, 2009 in Musik
Schlagwörter:,

MusicEigentlich wollte ich auf Ebay nach ein paar neuen Platten stöbern, und wie es so ist klickt man mal hier und mal da, und dann sah ich da so eine Platte die mir gar nichts sagte.

The Cinematric Orchestra. Hmm.. klingt interessant. Da ich es liebe neue Klänge zu hören und von neuen Dingen überascht zu werden hab ich mal nach dieser „Band“ gegoogelt und auch gleich fündig geworden. Die Musik ist eine Reise wert. Zum träumen, zum rleben, zum im hier und jetzt sein. Ich kann euch nur empfehlen die Myspace Seite dieser Band zu checken und mal reinzulauschen und bei gefallen für diese gute Musik ein paar Euros auszugeben.

also hier der Link zum direkt anhören und so:

http://www.myspace.com/thecinematicorchestras

Ich empfehel erst einmal nur zu hören und nicht gleich bei Youtube deren Videos anzusehen (die überwiegend live sind), denn man sollte gar nicht von bewegten Bildern abgelenkt werden.

So, viel Spass beim hören!

Soundtracks inspirieren

Veröffentlicht: Januar 29, 2009 in Musik, Schallplatte
Schlagwörter:,

klassik-pano

Ich bin ein unglaublich großer Fan von Soundtracks. Sie klingen noch lange nach dem Film im Ohr. Manchmal kommt man auf ganz neue Interpreten, Musik wird vielfältiger, und die eigene Sammlung erweitert sich um ein paar Schätzchen mehr.

Ich fand den Soundtrack von Cashback unglaublich vielfältig und inspirierend. So inspirierend das ich mir jetzt eine schöne Klassik LP kaufen werde. Entweder eine von Maurice Ravel (dessen Stück auch im Film vorkahm – (Bolero) ) oder etwas vergleichbares. Das Stück „Ave Maria“ welches seinen Platz im Film „Der Freie Wille“ mit Jürgen Vogel fand, finde ich auch sehr angenehm zu hören 🙂

Mal sehen was es im Plattenladen so gibt. Wenn dann kauf ich ja Vinyl. Und davon gibts in Richtung Klassik jede Menge.

So ich mach mcih auf die Socken…

PS: Wer ein „Klassik-Tip“ für mich hat, der darf mir gerne ein Kommentar mit Musiktip hinterlassen!!

Claus im Glück

Veröffentlicht: September 4, 2008 in Film, Musik
Schlagwörter:, , ,

Claus im Glück – So heisst das erste richtige Musikvideo aus der BasicMotion-Schmiede. Ein Track, eine Idee, ein Video. Der Film entstand in 4 Tagen. 4 Tage Filmen, Schneiden, Diskussionen, Meinungsverschiedenheiten, Spass, Kreativität….

Der Sinn des Films liegt im Auge des Betrachters. Ich – von meiner Seite aus – sehe da einen Menschen, der sich an sein Leben klammert um glücklich zu sein. Eher gesagt ein Leben um andere glücklich zu machen – nur sich selber nicht. Am Ende macht er das was ihn am glücklichsten macht. Die Musik. Sein Leben. Seine Bestimmung. Das was er am beste kann. Glücklich zu sein ist ein Geschenk. Glücklich zu werden, eine Aufgabe. Der Weg zum Glück oft sehr erschwehrlich. Aber rein. Und ehrlich.. Wow! Das reimt sich – und was sich reimt ist gut 😉

StopMotion für zwischendurch

Veröffentlicht: September 3, 2008 in Film, Musik
Schlagwörter:, ,

Das StopMotion Video ist fast fertig. Ein kleiner Vorgeschmack habe ich schon mal hochgeladen. Die Musik ist eher zum testen eingefügt. Das original Lied kommt dann in die fertige Version. Viel Spass beim ansehen 😉

Schallplatte Baby!

Veröffentlicht: August 27, 2008 in Musik
Schlagwörter:,

So. Jetzt mal wieder ein Artikel ganz ohne Video. Obwohl ich ja eine Vorliebe für Videos in meinem Blog gefunden habe. Aber es ist doch auch schön, mal ganz ohne Multimedia zu sein.

Das fängt schon mit der Musik an. In den Zeiten von MP3 und co unterliegt Musik einem absolutem Wertewandel. Musik wird konsumiert wie preiswertes Mensa-Essen. Jeder kann überall Musik downloaden, jeder kann sich von Freunden eine Sicherheitskopie sicherheitshalber auf seine Festplatte kopieren. Und das sind dann schnell mal 8 Gigabyte. Wie viel Musik! Höre ich das alles? Nein! Muss man ja auch nicht. Aber es könnte ja sein…. Wir sind Jäger und Sammler.

Ich sammle Schallplatten. Denn ich finde Musik ist kein Konsumgut welches man verschwendet und damit wertlos macht. Ich gehe in den PLattenladen und höre mir Musik an. Da sind manchmal knaller dabei, ich sags Dir 🙂 Und dann muss ich mich entscheiden welche der 24 angehörten Platten ich jetzt kaufe. Und das fällt manchmal auch nicht leicht. Bin ja auch kein reicher Mann.. Ich bin nur ein Student.

Aber habe ich dann meine Platte erst mal in der Tasche und höre sie mir zuhause das erste mal an, dann sauge ich jedes Lied in mich auf. Ich höre achtsamer. Und dabei das Cover anzugucken, ein eventuelles Booklet oder Songtexte mitlesen… Das hat was!

Auch wenn Schallplatten out sind. Für mich ist das die beste Qualität und die Scheiben haben Seele.