Archiv für die Kategorie ‘Spass und Unsinn’

Neues altes Video

Veröffentlicht: November 3, 2009 in Film, Leben, Spass und Unsinn
Schlagwörter:, , , , ,

cowboy

Nach durchspulen mehrerer DV-Tapes bin ich auf alte Aufnahmen gestolpert, die ich gar nicht mehr verarbeitet habe. Gefilmt und vergessen – so in etwa kann manns beschreiben.

Meine Freundin und ich sind damals einfach mal ausgeritten – wie so oft im Sommer und ich dachte mir, einfach mal ein wenig dabei zu filmen. Ganz ohne Plan, einfach ein paar Eindrücke sammeln. Naja und da habe ich mir gedacht, einfach daraus eine Art Western-Film zu schneiden 🙂

Und das ist dabei herausgekommen: For a fistful baked beans

Viel Spass dabei…

Advertisements

Ich bin Apple

Veröffentlicht: Oktober 19, 2009 in Kopfmüll, Leben, Spass und Unsinn
Schlagwörter:, , ,

…neulich im Mediamarkt

I´m AppleSchöööner Apple.. und dann noch eine eingebaute Kamera! Das ist eine Einladung für ein neues Wallpaper auf allen Apples im Mediamarkt. Nicht zur Selbstdarstellung… Quark! Einfach um zu sehen wie die Konsumgeplagten Mediamarkt Besucher auf das neue Hintergrundbild reagieren 🙂

Ich könnte es tag täglich machen… Wenn ich diese riesigen Warenhäuser nicht so hassen würde 🙂

The outbreak – Ein interaktiver Film

Veröffentlicht: Januar 23, 2009 in Film, Spass und Unsinn
Schlagwörter:, ,

theoutbreak

Hab gerade eine interessante Sache im Internet gefunden. Nicht unbedingt ein burner an Film, aber eine super interessante Sache! Du kannst enscheiden wie der Film weitergeht. Deine Entscheidungen ändern den Filmverlauf. Coole Idee!

Testet mal selber! Ich habs noch nicht geschafft lebend da raus zu kommen. Und Ihr? 🙂

Hier die Internetseite:

http://www.survivetheoutbreak.com/

Heute hab ich mal ein kleines Video auf mein Youtube Account geladen. Dieses Video entstand bei den Aufnahmen vom Musikvideo „Claus im Glück“.

Nix besoneres. Ganz ganz kurz. Und trotzdem witzig wie ich finde…

Sehen?

Veröffentlicht: September 14, 2008 in Spass und Unsinn
Schlagwörter:,

Sie standen einfach nur da… Ganz allein, still und fest in der Wiese verankert. Ein Wort: HESSEN.

Jedoch hatten wir eine viel kreativere Idee: Wir machen aus Hessen Sehen?

Wer das liest der denkt sich was. Der fragt sich doch was. Sehen? Was sehen? Was soll ich sehen? Sehe ich was? Und wenn ja, sehe ich das was ich sehen soll? Allein aus diesem Grund mussten wir die Buchstaben in einer nächtlichen Hau-Ruck Aktion umstellen und wieder festmontieren.

Tja man muss nicht randalieren oder Telefonzellen bekritzeln, Blumentöpfe umschmeißen oder sonstwas kaputtmachen. Es geht auch anders 😉

Das Ergebnis kann sich „sehen“ lassen…